Fachtagung Schwäbisch Gmünd

Pädagogisches Konzept und didaktisches Geschick unerlässlich.

Welches Potential das Lernen mit Tablets in der Schule haben kann, war ein zentrales Thema der Fachtagung „Digitale Schule“ in Schwäbisch Gmünd, die Schulleitern, IT-Verantwortlichen, Lehrkräften und Schulträgern einen Einblick in das Unterrichten mit iPads bot.

Mit der Verankerung der Medienbildung als einer verbindlichen Leitperspektive im Lehrplan ab dem Schuljahr 2016/2017 in Baden-Württemberg gewinnt der Einsatz von digitalen Bildungsmedien eine noch wichtigere Rolle im Schulalltag. Deshalb luden REDNET und die Stadt Schwäbisch Gmünd gemeinsam zu der Fachtagung ein, die die Teilnehmer über die pädagogisch sinnvolle Einbindung der Geräte in den Unterricht informierte. „Wir können uns dieser Entwicklung nicht verschließen“, betonte Dr. Joachim Bläse, Erster Bürgermeister Schwäbisch Gmünd, in seinem Grußwort. Er hob hervor, wie wichtig in diesem Zusammenhang die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd als Impulsgeber und ein leistungsstarker IT-Partner wie REDNET gewesen seien. „Wir kommunalen Träger sind jetzt gefordert, Konzepte aufzustellen“, so Bläse.

Bestehende Unterrichtsszenarien mit neuen Möglichkeiten kombinieren.
Die Potentiale der Geräte für den Unterricht zeigte Prof. Dr. Thomas Irion, Direktor des Instituts für Erziehungswissenschaft und Direktor des Zentrums für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, in seinem Vortrag auf. Sie können etwa gezielt zur Förderung in heterogenen Lerngruppen, insbesondere im inklusiven Bereich, aber auch zu formativen Leistungsrückmeldungen und zur Distribution von selbst erstellten Unterrichtsmaterialien eingesetzt werden. „Digitale Medien führen aber nicht per se zu einer Verbesserung des Unterrichts“, betonte Irion. Es gehe vielmehr darum, bestehende Unterrichtsszenarien weiterzuentwickeln und die neuen Möglichkeiten, die Tablets bieten, zu nutzen. „Auch mit iPads ist weiterhin didaktisches Geschick erforderlich“, so Irion. Man dürfe aber nicht nur den Einsatz der Geräte im Blick haben. Vielmehr müsse man sein Augenmerk ebenso auf das damit einhergehende pädagogische Konzept, Beratung und Support, eine gute Internetanbindung, effektive Verwaltungslösungen für die Geräte und ein Datenschutzkonzept legen, hob Irion hervor.

Diese für die iPad-Nutzung in Schulen wichtigen Bausteine vertiefte anschließend Torsten Villhauer, REDNET. Er zeigte den Teilnehmern auf, wie sich ein iPad-Projekt Schritt für Schritt nachhaltig erfolgreich aufstellen lässt und welche Punkte dabei bedacht werden müssen. Dabei ging er auch auf die Bedeutung von Fortbildungen ein, die eine zentrale Säule für den iPad-Einsatz in Schulen bilden.

Workshops geben neue Impulse für den Schulalltag.
In den anschließenden Workshops hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihr bisheriges Wissen zu vertiefen und sich neue Impulse für ihren Unterricht zu holen. So lernten sie in dem medienpädagogischen Workshop von REDNET-Medienpädagoge und Apple Education Trainer (AET) Tobias Bachert nicht nur grundlegende Funktionen der Tablets kennen, sondern erhielten unterrichtspraktische Tipps rund um den iPad-Einsatz. Ein zentrales Thema in dem Workshop war die App Book Creator, mit der die Teilnehmer in Kleingruppen selbst ein digitales Buch erstellten und sich so mit deren Funktionen und Möglichkeiten vertraut machten.

Parallel dazu zeigte IT-Consultant Nils Korndörfer, REDNET, den IT-Verantwortlichen auf, welche Möglichkeiten es für die effektive Verwaltung von iPads gibt und wie das Device Enrollment Program (DEP) und das Volume Purchase Program (VPP) funktionieren. Zudem gab er einen Einblick in die Funktionen von iOS 9.3, das die Möglichkeiten von Bildungseinrichtungen im kommenden Schuljahr noch erweitern wird.

Austausch mit Fachkollegen und individuelle Beratung.
Während der Fachtagung nutzten die Teilnehmenden nicht nur die Möglichkeit, sich mit Fachkollegen und Referenten auszutauschen, sondern informierten sich in der begleitenden Ausstellung auch über verschiedene Apple-Geräte und die Aufbewahrungs- und Transportlösungen von Parat. Interessiert waren die Teilnehmer auch an der REDNET Akademie Box, die wichtige Infomaterialien rund um den Einsatz von iPad und Mac für Bildungseinrichtungen vereint.