Medienbildungsmesse

Chancen, Lernen neu zu gestalten – REDNET verlost auf der MedienBildungsMesse 2015 ein iPad.

Bereits zum sechsten Mal war die MedienBildungsMesse an der Goethe-Universität in Frankfurt ein Ort des Erfahrungsaustausches zu allen Themen rund um den Medieneinsatz in Schulen. Für Jörg Dammann, Schulleiter der Helen-Keller-Schule, lohnte sich die Teilnahme ganz besonders: Er gewann in der Tombola ein iPad Air, das von REDNET ausgelobt wurde. 

Wie Lehrkräfte professionell digitale Medien einsetzen können, stand auch dieses Mal wieder im Fokus der MedienBildungsMesse, die alle zwei Jahre in Kooperation zwischen der Hessischen Lehrkräfteakademie und der Goethe-Universität ausgerichtet wird. Mit einem vielfältigen Informations- und Fortbildungsangebot lieferte die landesweit größte Fachtagung für Bildungseinrichtungen wichtige Impulse für eine mediengestützte Unterrichtsgestaltung. Das von REDNET gestiftete iPad Air war eines der Highlights der Tombola: Günter Howind von der Hessischen Lehrkräfteakademie (links im Bild) übernahm gerne die Preisübergabe an Schulleiter Jörg Dammann (rechts im Bild), der sich gleich von den auf der MedienBildungsMesse gezeigten Best-Practice-Beispielen zum iPad-Einsatz im Schulalltag inspirieren lassen konnte.

Individuelles Lernen fördern.
An dem breitgefächerten Forenangebot zu aktuellen Themen und Entwicklungen in den Bereichen Medienbildung und Medienpädagogik haben sich auch Vertreter aus REDNET-Leuchtturmprojekten beteiligt. Yasmine Koch, Lehrerin an der Wiesbadener Adalbert-Stifter-Schule, unterrichtet in einer Intensivklasse Deutsch als Zweitsprache (DaZ). Sie berichtete über ihre Arbeit mit iPads in einer DaZ-Sprachförderklasse, die Teil des erfolgreichen Tablet-Projekts der Stadt Wiesbaden mit dem Schwerpunkt Inklusion ist. REDNET trug zudem einen gut besuchten Vortrag zum Thema „Organisieren und Finanzieren von Tablet-Projekten“ bei, in dem Anne Dederer ausführlich auf die Projektbausteine für eine nachhaltig erfolgreiche Umsetzung des Tablet-gestütztes Unterrichtens einging.

Zu den Schullösungen von Apple, HP und Samsung, der Parat-Kofferlösung und Weiterbildungsangeboten von Pädagogen im digitalen Bereich konnten sich die Fachteilnehmer am REDNET-Stand beraten lassen. Das dort präsentierte Portfolio von „IT for Edu“, der Schulmarke der REDNET AG, bündelt die unabhängige Beratung und Information zu Hard- und Software für Bildungseinrichtungen.

Neue Technologien sinnstiftend einsetzen.
Die MedienBildungsMesse will dazu beitragen, die Medienkompetenz bei Schülern und Lehrkräften im digitalen Zeitalter zu fördern. Prof. Dr. Birgitta Wolff, Präsidentin der Goethe-Universität, sagte: „Medienkompetenz bedeutet nicht nur, PCs, Smartphones und Computerspiele virtuos bedienen zu können. Wir müssen Kinder und Jugendliche darin unterstützen, diese Technologien sinnstiftend in ihren Alltag zu integrieren. Die MedienBildungsMesse 2015 zeigt, wie viele spannende und lehrreiche Beispiele es an unseren Schulen schon gibt. Von diesen können wir lernen, wie man es auch anderswo besser machen kann.“