Medientag Fulda

Lernräume für das Arbeiten mit digitalen Medien gestalten – Medientag an der Freiherr-vom-Stein-Schule.

Wie sich Lernräume in Zeiten der digitalen Medien verändern und welche Optionen es für eine zukunftsorientierte Gestaltung gibt, waren die Themen des dritten Medientages, zu dem die Freiherr-vom-Stein-Schule in Fulda eingeladen hat. REDNET war mit einem Vortrags- und Workshopprogramm, einer IT-Ausstellung sowie individueller Beratung vertreten.

Lehrkräfte und Interessierte aus dem gesamten Bundesgebiet besuchten die Veranstaltung, um sich über die Herausforderungen und den Innovationsbedarf in Zeiten der Digitalisierung zu informieren. In acht parallel verlaufenden Praxisseminaren wurden die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von digitalen Medien und iPads im binnendifferenzierten Unterricht und Schulalltag aufgezeigt.

Arbeitsplatz der Zukunft.
„Man muss Räume anpassen, um digitales Arbeiten zu ermöglichen“, sagte Keynote-Sprecher Prof. Dr. Richard Stang, Leiter des „Learning Research Centers" an der Hochschule der Medien in Frankfurt am Main. In Stangs Vortrag wurden die Attribute eines Klassenzimmers der Zukunft eingehend beleuchtet. Lernräume müssten sich demnach auf den Innovationsbedarf einstellen, damit eine zukunftsorientierte Gestaltung möglich sei, weswegen in Schulen und Hochschulen derzeit neue Lernumgebungen konzipiert würden.

Beschaffung leicht gemacht.
In einem Praxisvortrag ging Torsten Villhauer, REDNET, ausführlich auf die Möglichkeit der Einrichtung von Tablet-Klassen ein. So gibt es bei der Freiherr-vom-Stein-Schule bereits seit 2012 im Rahmen eines Pilotprojekts eine iPad-Klasse. Den interessierten Teilnehmern wurden viele Impulse geliefert, um zeitgemäßes mobiles Lernen auch an der eigenen Schule umzusetzen. In einer anschließenden Fragerunde wurde das Thema „Tablet-Projekt“ vertieft und individuelle Fragen diskutiert.

Netzwerkerweiterung in Schulen.
Stefan Benkert von Aerohive vermittelte in einem weiteren Praxisworkshop, wie Schulen auf einfache Art und Weise mit Access Points ausgestattet werden können. Mit einem sogenannten „Hive“ sei es möglich, ohne die sonst nötigen WLAN-Switches oder Controller einzelne Access Points zu einer Einheit zusammenzufassen und zu managen. Durch die einfache und intuitive Einrichtung sei Aerohive damit die Lösung für die Erweiterung von Netzwerken in Schulen.

Ziel des Medientags an der Freiherr-vom-Stein-Schule war es, digitale Medien als Teil des pädagogischen Alltags zu etablieren und interessante Einsatzmöglichkeiten aufzuzeigen. Hierfür wurden einerseits die technischen Voraussetzungen beispielsweise für den Einsatz von Tablets im Unterricht diskutiert, andererseits nützliche Apps und Programme für den schulischen Bereich vorgestellt. Ergänzt wurde das Angebot durch eine kleine IT-Ausstellung von REDNET, in der sich interessierte Teilnehmer ausführlich beraten lassen konnten.