Rahmenverträge

Hardware einfach und sicher beschaffen: die Rahmenverträge im Überblick.

Zu attraktiven Konditionen IT-Hardware einfach und sicher beschaffen – das ist für Bildungseinrichtungen derzeit über mehrere Rahmenverträge möglich. Die bezugsberechtigten Institutionen profitieren dabei von attraktiven Konditionen und individuellen Konfigurationsmöglichkeiten, die über den REDNET Netshop wählbar sind. Neben speziellen Service-Paketen mit Pick-up und Return-Service stehen den Rahmenvertragskunden kompetente Ansprechpartner für Beratung, Service und Rollout zur Verfügung.

REDNET unterhält unter anderem folgende Rahmenverträge:

  • Rahmenvertrag mit der ekom21 KGRZ Hessen: Hessische Schulträger, Medienzentren, Bildungseinrichtungen, Kommunen, Städte und Landkreise können über den Rahmenvertrag für das Bundesland Hessen mit der ekom21 KGRZ Hessen IT-Lösungen beschaffen. Hierzu zählen PC-Systeme, Notebooks, Drucker, Server und Storage. Erstmals umfasst der bis Ende 2017 gültige Rahmenvertrag, der um ein Jahr verlängert werden kann, auch iPads, die vermehrt an Schulen zum Einsatz kommen.

  • Rahmenvertrag für hessische Schulen: Beamer und iPad-Kofferlösungen können in Hessen zudem über einen Schulrahmenvertrag bezogen werden, der den Landesvertrag mit der ekom21 KGRZ Hessen ergänzt. Mit dem erstmals ausgeschriebenen Vertrag für hessische Schulen geht die ekom21 auf die speziellen Bedürfnisse von Bildungseinrichtungen ein.

  • Rahmenverträge in Rheinland-Pfalz und dem Saarland: Umfangreiche IT-Lösungen namhafter Hersteller, darunter Notebooks, Drucker, Server und iPads, können bezugsberechtigte Institutionen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland bis Mai 2019 über einen Rahmenvertrag beziehen. Seit 2007 konnte REDNET den rheinland-pfälzischen IT-Rahmenvertrag fünf Mal in Folge nach Mainz holen.

Wenn Sie Fragen zu den Rahmenverträgen, deren Inhalt und Umfang haben oder wenn Sie ein individuelles Angebot benötigen, wenden Sie sich bitte an die Vertriebsbeauftragten. Diese helfen Ihnen gerne weiter.